de

Boris Nikolajewitsch Jelzin

Persan haben keine Bilder. Fügen Sie neue Bilder.
Geburt:
01.02.1931
Tot:
23.04.2007
Burial Datum:
25.04.2007
Zusätzliche namen:
Boris Yeltsin, Boriss Jeļcins, Boris Nikolayevich Yeltsin, Борис Николаевич Ельцин, Борис Ельцин, Бори́с Никола́евич Е́льцин
Kategorien:
Kommunist, Mitglied der Regierung, Präsident , Träger des Drei-Sterne-Ordens
Nationalitäten:
 russisch
Friedhof:
Der Nowodewitschi-Friedhof

Boris Nikolajewitsch Jelzin (russisch Борис Николаевич Ельцин anhören?/i, wiss. Transliteration Boris Nikolaevič El'cin; * 1. Februar 1931 in Butka, Ural-Oblast (heute Rajon Taliza, Oblast Swerdlowsk); † 23. April 2007 in Moskau) war ein russischer Politiker und von 1991 bis 1999 der erste Präsident Russlands. Er war zudem das erste demokratisch gewählte Staatsoberhaupt in der Geschichte Russlands.

Leben

 

Boris Jelzin wurde als Sohn eines Bauern in dem Dorf Butka im Ural geboren. Zwei Jahre später musste die Familie aus wirtschaftlicher Not in die Stadt ziehen. Um die Familie zu ernähren, arbeitete der Vater fortan als Bauarbeiter.

Von 1949 bis 1955 studierte Jelzin am Polytechnischen Institut des Urals in Swerdlowsk (heute Jekaterinburg) und schloss als Bauingenieur ab. Er wurde Chefingenieur und übernahm die Bauverwaltung des „Jushgorstroi“-Trusts. Im Jahr 1956 heiratete er die Bauingenieurin Naina Iossifowna Girina, mit der er zwei Töchter, Tatjana und Jelena, hatte.

Parteikarriere

Im Jahr 1961 trat Jelzin in die KPdSU ein und wurde 1963 Leiter des Wohnungsbaukombinats in Swerdlowsk. Von 1976 bis 1985 war er als erster Sekretär des Gebietskomitees Parteichef von Swerdlowsk. 1977 befahl Jelzin auf Anordnung des Moskauer Politbüros die Zerstörung des Ipatjew-Hauses, wo 1918 der letzte russische Zar und seine Familie von Bolschewiki umgebracht worden waren. Das Ipatjew-Haus wurde über Nacht am 27. Juli 1977 abgerissen.

Ein weiterer Schritt in seiner Parteikarriere war 1981 die Wahl in das Zentralkomitee der KPdSU, wo er das Amt des Leiters der Abteilung für Bauangelegenheiten übernahm. Im Oktober 1985 wurde Jelzin zusätzlich 1. Sekretär des Stadtkomitees (Parteichef) von Moskau und Kandidat (nicht stimmberechtigtes Mitglied) des Politbüros. In Moskau setzte er sich persönlich gegen das Verschieben knapper Lebensmittel ein, beendete die vorher übliche Praxis, halbfertige Mietskasernen bereits den Mietern zu übergeben, und rettete einige beliebte alte Gebäude vor dem drohenden Abriss. Anfang Mai 1986 gab er auf dem DKP-Parteitag in Hamburg als erster KPdSU-Politiker im Westen einen ausführlichen Bericht über die Katastrophe von Tschernobyl.

Er profilierte sich während der Perestroika als Radikalreformer und geriet dadurch sowohl mit Michail Gorbatschow als auch mit konservativen Kräften in der KPdSU in Konflikt. Schließlich verlor Jelzin seine Ämter. Im November 1987 wurde er als Parteichef von Moskau abgelöst und im Februar 1988 von seinen Pflichten als Kandidat des Politbüros entbunden. Stattdessen war er bis 1989 1. Stellvertretender Vorsitzender der Staatlichen Baubehörde mit dem Rang eines Ministers. Auf dem XXVIII. Parteitag der KPdSU gab Jelzin am 12. Juli 1990 seinen Austritt aus der Partei bekannt.

Demokratie

 

Bei den ersten demokratischen Wahlen im März 1989 wurde Jelzin Mitglied des Kongresses der Volksdeputierten der Sowjetunion. Im Wahlkreis Moskau erhielt er dabei 89 Prozent der Stimmen. Im Mai 1989 wurde Jelzin auch in den Obersten Sowjet der Sowjetunion gewählt. Dort bildete er mit anderen Reformpolitikern die erste parlamentarische Oppositionsgruppe.

Am 12. Juni 1991 wurde Jelzin bei den ersten russischen Präsidentschaftswahlen zum Präsidenten der Russischen Teilrepublik (RSFSR) gewählt und war maßgeblich an der Auflösung der Sowjetunion beteiligt. Während des Augustputsches 1991 gegen Gorbatschow bezog er öffentlich Stellung gegen die Putschisten und verschanzte sich im Weißen Haus in Moskau, das von der Bevölkerung erfolgreich gegen Angriffe verteidigt wurde. Der Machtverfall der KPdSU und der Zerfall der Sowjetunion waren nun nicht mehr aufzuhalten. Im November 1991 erließ Jelzin ein Dekret, das die Partei auf dem Gebiet der RSFSR verbot. Nach der ukrainischen Unabhängigkeitserklärung im Dezember erklärten Jelzin und seine Amtskollegen Leonid Krawtschuk (Ukraine) und Stanislau Schuschkewitsch (Weißrussland) nach einem Treffen am 8. Dezember die Auflösung der Sowjetunion und deren Umwandlung in die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, mit dem Inkrafttreten der Vereinbarung zum Jahreswechsel wurde Jelzin zum ersten Präsidenten des unabhängigen Russlands.

Präsidentschaft

 

Die Zeit seiner Präsidentschaft war von der Suche nach einer neuen nationalen Identität, von Korruption und von den durch das Ende der Sowjetunion bedingten Konflikten wie zum Beispiel dem Ersten Tschetschenienkrieg geprägt.

In der Verfassungskrise 1993 löste er ohne Rechtsgrundlage das Parlament (Kongress der Volksdeputierten) auf, das sich seinen radikalen Wirtschaftsreformen widersetzt hatte. Daraufhin enthob das Parlament Jelzin des Amtes und ernannte den bisherigen Vizepräsidenten Ruzkoi zum neuen Präsidenten. Jelzin setzte sich jedoch gewaltsam unter Einsatz des Militärs gegen die im Weißen Haus, dem Parlamentsgebäude, verbliebenen Deputierten um Ruzkoi und Parlamentspräsident Chasbulatow durch.

Russland geriet in seiner Regierungszeit in eine tiefe Wirtschaftskrise – das Bruttonationaleinkommen Russlands halbierte sich unter seiner Amtszeit. Ungeachtet der innenpolitischen Probleme nahm Boris Jelzin als erster russischer Präsident am G 7-Gipfeltreffen der westlichen Industrienationen in Neapel am 8. Juli 1994 teil.

Bei Umfragen wenige Monate vor den Russischen Präsidentschaftswahlen 1996 gaben lediglich 4 Prozent der Befragten an, für Jelzin stimmen zu wollen, die Wiederwahl Jelzins schien aussichtslos. Massive Wahlkampfhilfe von Wirtschaftsoligarchen zugunsten von Jelzin verhalf ihm zu einem Sieg über seinen schärfsten Widersacher, den Kommunisten Sjuganow. Die Oligarchen versuchten auf diese Weise mit Erfolg ihr zum Teil auf fragwürdige Weise erworbenes Eigentum vor dem Zugriff des Staates zu sichern. Jelzin gilt in Russland als eine der zentralen Figuren der Coupon-Privatisierung der neunziger Jahre, welche nach breiter Meinung in extrem korrupter und unprofessioneller Weise durchgeführt wurde.

Die Wirtschaftsmisere Russlands ging auch aufgrund des massiven Einbruchs der Rohölpreise weiter, so dass Russland am 17. August 1998 zahlungsunfähig war und selbst die Guthaben auf Privatkonten eingefroren wurden.

Gerüchte über Jelzins Alkoholismus gab es während seiner ganzen Amtszeit. Jelzin brachte sich immer wieder mit peinlichen Auftritten ins Gespräch, bei denen er offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. So trommelte er beispielsweise bei einem GUS-Gipfeltreffen Kirgisiens Staatsoberhaupt Akajew mit zwei Löffeln auf dessen Glatze oder versuchte bei einem Staatsempfang in Berlin vor laufender Kamera ein Polizeiorchester zu dirigieren.

Zum Ende seiner Präsidentschaft hatte seine Tochter, Tatjana Djatschenko, formal als Imageberaterin des Präsidenten tätig, zunehmend politischen Einfluss. Am 31. Dezember 1999 erklärte Jelzin seinen Rücktritt und übergab um 12:00 Uhr Moskauer Zeit die Regierungsgeschäfte an den Ministerpräsidenten Wladimir Putin. Eine der ersten Amtshandlungen Putins garantierte Jelzin die Freiheit vor Strafverfolgung.

Boris Jelzin hinterließ das Land am Rande des Bankrotts, mit zerrütteten staatlichen Strukturen, verarmter Bevölkerung, drastisch gesunkenem internationalen Einfluss und mitten im zweiten Tschetschenien-Krieg. Heute ist er für viele Russen vor allem das Symbol für den allgemeinen Niedergang, Oligarchie sowie für eine Epoche persönlicher und nationaler Erniedrigung.

Späte Jahre und letzte Ruhe

Grab Jelzins auf dem Nowodewitschi-Friedhof neuerer Gedenkstein für Jelzin auf dem Nowodewitschi-Friedhof (2008)

Im Jahr 1996 erhielt Jelzin den Deutschen Medienpreis in Baden-Baden. Im Jahr 2006 zeichnete ihn die lettische Präsidentin Vaira Vīķe-Freiberga mit dem höchsten Orden Lettlands für seine „historische Rolle“ bei der „Befreiung Lettlands“ aus.

Gesundheitlich war Jelzin bereits seit Ende seiner Zeit als russischer Präsident stark angeschlagen. Mehrere Herzinfarkte hatten in den 1990er Jahren Bypassoperationen notwendig gemacht. Er starb am Nachmittag des 23. April 2007 um 15:45 Uhr im Moskauer Regierungskrankenhaus an Herzinsuffizienz. Das Requiem wurde am 25. April 2007 in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau gehalten. Zuvor waren mehr als 25.000 Trauernde an seinem in der russisch-orthodoxen Erlöser-Kathedrale aufgebahrten Sarg vorbeigezogen und erwiesen dem Toten die letzte Ehre. Neben der russischen Prominenz um Wladimir Putin und Michail Gorbatschow waren unter anderem George Bush sen., Bill Clinton, John Major, Horst Köhler und EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner anwesend. Die Zelebranten waren der Metropolit Juwenali von Krutizy und Kolomna, Metropolit Kyrill von Smolensk und Kaliningrad (der spätere Kyrill I.) und Metropolit Kliment von Kaluga und Borowsk. Im Anschluss an die Totenmesse wurde der Sarg auf einer Geschützlafette durch das Zentrum Moskaus zum Friedhof des Neujungfrauenklosters gefahren, wo Jelzin auch beigesetzt wurde. Es war das erste Staatsbegräbnis nach russisch-orthodoxem Ritus seit mehr als 100 Jahren. Die kommunistische Fraktion im russischen Parlament verweigerte am Tag der Beisetzung Jelzins eine Schweigeminute für den ersten Präsidenten des postsowjetischen Russlands mit der Begründung, dass man niemals den Zerstörer des Vaterlandes ehren werde. Auch in Jekaterinburg, wo er studiert hatte, und in seinem westsibirischen Heimatdorf Butka wurden Trauerfeiern zu Ehren Jelzins abgehalten.

In späteren Jahren wurde auf dem o.g. Friedhof nach Plänen seiner Witwe ein monumentaler Gedenkstein in den russischen Nationalfarben am Hauptweg aufgestellt.

Einrichtungen, die Jelzins Namen tragen

Am 27. Mai 2009 wurde in einem Teil der ehemaligen Senats- und Synodengebäude im Zentrum Sankt Petersburgs durch den russischen Präsidenten Dmitri Medwedew eine nach Boris Jelzin benannte Staatsbibliothek (Президентская библиотека имени Бориса Николаевича Ельцина) eingeweiht. Sie umfasst zur Zeit fast 40.000 Bücher zur russischen Geschichte vom Zarentum über die Sowjetunion bis zum heutigen Russland.

In seiner Heimatstadt Jekaterinburg im Ural wurden eine Hauptstraße und die Technische Universität des Uralgebiets nach Jelzin benannt. In einem Boris-Jelzin-Zentrum des Uralgebiets werden weiterhin Schriftstücke, Bücher und Fotografien des ersten Präsidenten Russlands ausgestellt, die v.a. mit seinen Regierungsjahren in der Swerdlowsker Region zu tun haben.

Ferner soll in Jekaterinburg das Zentrum des historischen Erbes des ersten russischen Präsidenten Boris Jelzin eröffnet werden mit einer Außenstelle in Moskau. Dem Zentrum steht jährlich ein Budget von 1,225 Milliarden Rubel aus Föderationsgeldern zur Verfügung. Das Zentrum wird ein Museum, eine öffentliche Bibliothek und ein Archiv beinhalten.

Literatur

In der frei zugänglichen bibliographischen Internet-Datenbank RussGUS werden zu „Jelzin“ weit über 500 Literaturnachweise angeboten.

Veröffentlichungen
  • Aufzeichnungen eines Unbequemen. Droemer Knaur, München 1990.
  • Die Alternative. Demokratie statt Diktatur. Mit weiteren Beiträgen von Ruslan Chasbulatow, Grigori Jawlinski und Viktor Jaroschenko (Mit der Rede Jelzins „An die Bürger Rußlands“ vom 19. August 1991), Goldmann, München 1991.
  • Auf des Messers Schneide. Tagebuch des Präsidenten. Siedler, Berlin 1994.
  • Mitternachtstagebuch. Meine Jahre im Kreml. Propyläen, Berlin, München 2000.
 

Ursache: wikipedia.org, news.lv

Keine Orte

    loading...

        NameBeziehungGeburtTotBeschreibung
        1Николай ЕльцинНиколай ЕльцинVater27.06.190630.05.1977
        2Клавдия ЕльцинаКлавдия ЕльцинаMutter00.00.190800.00.1993
        3
        Игнатий ЕльцинGroßvater00.00.187500.00.1936
        4
        Анна ЕльцинаGroßmutter00.00.188700.00.1941
        5Mihhail  ZadornovMihhail ZadornovFreund21.07.194810.11.2017
        6Михаил ШатровМихаил ШатровFreund03.04.193223.05.2010
        7Олег МироновОлег МироновArbeitskollege05.06.193901.09.2020
        8Евгений СабуровЕвгений СабуровArbeitskollege13.02.194620.06.2009
        9Vladimirs KrjučkovsVladimirs KrjučkovsArbeitskollege29.02.192423.11.2007
        10Yevgeny  ShaposhnikovYevgeny ShaposhnikovArbeitskollege03.02.194208.12.2020
        11Владимир  ДолгихВладимир ДолгихArbeitskollege05.12.192408.10.2020
        12Олег ЛобовОлег ЛобовArbeitskollege07.09.193706.09.2018
        13Евгений  ТяжельниковЕвгений ТяжельниковArbeitskollege07.01.192815.12.2020
        14Viktor  YerinViktor YerinArbeitskollege17.01.194420.03.2018
        15Петр ДейнекинПетр ДейнекинArbeitskollege14.12.193719.08.2017
        16Игорь СергеевИгорь СергеевArbeitskollege20.04.193810.11.2006
        17Александр ЗаверюхаАлександр ЗаверюхаArbeitskollege30.04.194021.03.2015
        18Константин КобецКонстантин КобецArbeitskollege16.07.193930.12.2012
        19Анатолий ТрофимовАнатолий ТрофимовArbeitskollege01.06.194010.04.2005
        20Igor  RodionovIgor RodionovArbeitskollege01.12.193619.12.2014
        21Eduard  SchewardnadseEduard SchewardnadseArbeitskollege, Bekanntschaft, Gleichgesinnte25.01.192807.07.2014
        22Константин ПетровКонстантин ПетровArbeitskollege23.08.194521.07.2009
        23Alexander JakowlewAlexander JakowlewArbeitskollege, Mitglieder der gleichen Partei02.12.192318.10.2005
        24Георгий РогозинГеоргий РогозинArbeitskollege07.08.194206.03.2014
        25Юрий СкоковЮрий СкоковArbeitskollege20.06.193805.02.2013
        26Иван  УстиновИван УстиновArbeitskollege01.01.192016.01.2020
        27Alexander  BovinAlexander BovinArbeitskollege09.08.193029.04.2004
        28Виктор МихайловВиктор МихайловArbeitskollege12.02.193425.06.2011
        29Владимир ХубиевВладимир ХубиевArbeitskollege26.03.193217.03.2004
        30Gennadiy  SeleznyovGennadiy SeleznyovArbeitskollege, Gegner06.11.194719.07.2015
        31Николай МироновНиколай МироновArbeitskollege08.05.193630.01.1999
        32Juri   LužkovJuri LužkovArbeitskollege21.09.193610.12.2019
        33Juri   WlassowJuri WlassowArbeitskollege05.12.193513.02.2021
        34Boris  NemzowBoris NemzowArbeitskollege09.10.195927.02.2015
        35Борис ИсаевБорис ИсаевArbeitskollege18.06.193502.10.2004
        36Юрий  ПетровЮрий ПетровArbeitskollege18.01.193924.10.2013
        37Владимир ЛопухинВладимир ЛопухинArbeitskollege23.05.195226.05.2020
        38Евгений ТкаченкоЕвгений ТкаченкоArbeitskollege21.03.193501.04.2018
        39Galina StarowoitowaGalina StarowoitowaArbeitskollege17.05.194620.11.1998
        40Егор  ЯковлевЕгор ЯковлевArbeitskollege14.03.193018.09.2005
        41Georgi ArbatowGeorgi ArbatowArbeitskollege19.05.192301.10.2010
        42Валерий МахарадзеВалерий МахарадзеArbeitskollege00.00.194015.11.2008
        43Борис  ПастуховБорис ПастуховArbeitskollege10.10.193319.01.2021
        44Wiktor TschernomyrdinWiktor TschernomyrdinArbeitskollege09.04.193803.11.2010
        45Weniamin  JakowlewWeniamin JakowlewArbeitskollege12.02.193224.07.2018
        46Jakow  RiabowJakow RiabowArbeitskollege24.03.192817.04.2018
        47Michail LessinMichail LessinArbeitskollege11.06.195805.11.2015
        48Nikolai  KarachentsovNikolai KarachentsovBekanntschaft27.10.194426.10.2018
        49Iossif  KobsonIossif KobsonBekanntschaft11.09.193730.08.2018
        50Natalya  GundarevaNatalya GundarevaBekanntschaft28.08.194815.05.2005
        51Otari  KvantrishviliOtari KvantrishviliBekanntschaft27.01.194805.04.1994
        52Helmut  KohlHelmut KohlBekanntschaft03.04.193016.06.2017
        53Wladislaw  ListjewWladislaw ListjewBekanntschaft10.05.195601.03.1995
        54Vitaly  ShlykovVitaly ShlykovBekanntschaft04.02.193419.11.2011
        55Борис  АристовБорис АристовBekanntschaft13.09.192527.11.2018
        56Alexey  KazannikAlexey KazannikBekanntschaft26.07.194102.06.2019
        57Kofi  AnnanKofi AnnanBekanntschaft08.04.193818.08.2018
        58Валерий РадчиковВалерий РадчиковBekanntschaft22.06.195631.01.2001
        59Евгений   ОсинЕвгений ОсинBekanntschaft04.10.196417.11.2018
        60Михаил  ДаниловМихаил ДаниловBekanntschaft29.04.193710.10.1994
        61Джозеф БайерлиДжозеф БайерлиBekanntschaft25.08.192312.12.2004
        62George   BushGeorge BushBekanntschaft12.06.192430.11.2018
        63Nikolai  KowaljowNikolai KowaljowBekanntschaft06.08.194905.04.2019
        64Aleksey  LebedAleksey LebedBekanntschaft14.04.195527.04.2019
        65Viktor IlyukhinViktor IlyukhinBekanntschaft, Gegner01.03.194919.03.2011
        66Игорь МалашенкоИгорь МалашенкоBekanntschaft02.10.195425.02.2019
        67​Dschaba  Iosseliani​Dschaba IosselianiBekanntschaft10.07.192604.03.2003
        68Elina  BystritskayaElina BystritskayaBekanntschaft04.04.192826.04.2019
        69Leonid  AbalkinLeonid AbalkinBekanntschaft05.05.193002.05.2011
        70Патриарх Алексий IIПатриарх Алексий IIBekanntschaft23.02.192905.12.2008
        71Boutros Boutros-GhaliBoutros Boutros-GhaliBekanntschaft14.11.192216.02.2016
        72Philipp  BobkovPhilipp BobkovBekanntschaft01.12.192517.06.2019
        73JunaJunaBekanntschaft22.07.194908.06.2015
        74Жорес АлферовЖорес АлферовBekanntschaft15.03.193001.03.2019
        75Viktor  BarannikovViktor BarannikovBekanntschaft20.10.194021.07.1995
        76Stanislaw  GoworuchinStanislaw GoworuchinBekanntschaft29.03.193614.06.2018
        77Ljudmila SykinaLjudmila SykinaBekanntschaft10.06.192901.07.2009
        78Борис НоткинБорис НоткинBekanntschaft13.08.194211.11.2017
        79Mikhail  KolesnikovMikhail KolesnikovBekanntschaft30.06.193926.03.2007
        80Jacob BrandJacob BrandBekanntschaft20.05.195512.06.2018
        81Георгий ГабунияГеоргий ГабунияBekanntschaft06.09.195222.01.2000
        82Otto  LatsisOtto LatsisBekanntschaft22.06.193403.11.2005
        83Ксения  ПономарёваКсения ПономарёваBekanntschaft19.09.196115.08.2016
        84Viktor   AnpilovViktor AnpilovBekanntschaft02.10.194515.01.2018
        85Майкл ДебейкиМайкл ДебейкиBekanntschaft07.09.190811.07.2008
        86Ludmila  SenchinaLudmila SenchinaBekanntschaft13.12.195025.01.2018
        87Barbara  BushBarbara BushBekanntschaft08.06.192517.04.2018
        88Виктор МанюхинВиктор МанюхинBekanntschaft10.10.193430.06.2014
        89Борис ФедоровБорис ФедоровBekanntschaft13.02.195819.11.2008
        90Alexander  VlasovAlexander VlasovBekanntschaft20.01.193209.06.2002
        91Леонид ДоренкоЛеонид ДоренкоBekanntschaft00.00.193614.02.2014
        92Ivans  KivelidiIvans KivelidiBekanntschaft18.03.194904.08.1995
        93Grigori RomanowGrigori RomanowBekanntschaft07.02.192303.06.2008
        94Václav HavelVáclav HavelBekanntschaft05.10.193618.12.2011
        95Александр ТиткинАлександр ТиткинBekanntschaft12.09.194812.09.1999
        96Анатолий КрасовскийАнатолий КрасовскийBekanntschaft07.05.195216.09.1999
        97Владимир  МусаэльянВладимир МусаэльянBekanntschaft08.07.193928.09.2020
        98Дмитрий ЗавадскийДмитрий ЗавадскийBekanntschaft28.08.197209.07.2000
        99Mike   MooreMike MooreBekanntschaft28.01.194902.02.2020
        100Alexei   LeonowAlexei LeonowBekanntschaft30.05.193411.10.2019
        101Oleg  TabakowOleg TabakowBekanntschaft17.08.193512.03.2018
        102Николай КондратенкоНиколай КондратенкоBekanntschaft16.02.194023.11.2013
        103Владимир  ЗавершинскийВладимир ЗавершинскийBekanntschaft24.11.194923.09.2019
        104Василий ДьяконовВасилий ДьяконовBekanntschaft25.07.194605.09.2012
        105Wladimir  SchirinowskiWladimir SchirinowskiBekanntschaft25.04.194606.04.2022
        106Николай ЕгоровНиколай ЕгоровBekanntschaft03.05.195125.04.1997
        107Artyom  TarasovArtyom TarasovBekanntschaft04.07.195022.07.2017
        108Vyacheslav  TrubnikovVyacheslav TrubnikovBekanntschaft25.04.194418.04.2022
        109Saparmurats NijazovsSaparmurats NijazovsBekanntschaft19.02.194021.12.2006
        110Абульфаз ЭльчибейАбульфаз ЭльчибейBekanntschaft24.06.193822.08.2000
        111Виктор АфанасьевВиктор АфанасьевBekanntschaft18.11.192210.04.1994
        112Василий ШандыбинВасилий ШандыбинBekanntschaft25.07.194130.12.2009
        113Сакина ШаймиеваСакина ШаймиеваBekanntschaft23.08.193916.11.2018
        114Сергей ЮшенковСергей ЮшенковBekanntschaft27.06.195017.04.2003
        115Станислав МеркурьевСтанислав МеркурьевBekanntschaft28.04.194518.05.1993
        116Владимир ГоловлевВладимир ГоловлевBekanntschaft11.05.195721.08.2002
        117Иван СкляровИван СкляровBekanntschaft22.06.194826.02.2007
        118Александр ВенгеровскийАлександр ВенгеровскийBekanntschaft01.04.195329.04.2012
        119Сергей ПесковСергей ПесковBekanntschaft24.05.194827.05.2014
        120Андрей ЧеркизовАндрей ЧеркизовBekanntschaft01.04.195414.01.2007
        121Виктор ГончарВиктор ГончарBekanntschaft07.09.195816.09.1999
        122Леонид КравченкоЛеонид КравченкоBekanntschaft10.05.193802.07.2018
        123Елена ДикунЕлена ДикунBekanntschaft02.08.196209.10.2020
        124Владимир МашицВладимир МашицBekanntschaft18.04.195328.05.2019
        125Sergei MawrodiSergei MawrodiBekanntschaft11.08.195526.03.2018
        126Jewgeni  TschasowJewgeni TschasowBekanntschaft10.06.192912.11.2021
        127Сергей  БлаговолинСергей БлаговолинBekanntschaft22.08.193913.09.2001
        128Борис  ТарасовБорис ТарасовBekanntschaft10.08.195205.07.2013
        129Jacques  ChiracJacques ChiracBekanntschaft29.11.193226.09.2019
        130Олег НепомнящийОлег НепомнящийBekanntschaft04.01.193928.08.2016
        131Ирина ЯковлеваИрина ЯковлеваBekanntschaft06.01.194524.11.2014
        132Paul Edward  TatumPaul Edward TatumBekanntschaft02.04.195503.11.1996
        133Евгений БушминЕвгений БушминBekanntschaft04.10.195806.10.2019
        134Яков ЛондонЯков ЛондонBekanntschaft13.04.196429.07.2018
        135Wladimir  BukowskiWladimir BukowskiBekanntschaft30.12.194227.10.2019
        136Valentīna TolkunovaValentīna TolkunovaBekanntschaft12.07.194622.03.2010
        137Юрий ГладковЮрий ГладковBekanntschaft22.01.194906.10.2007
        138Anatoly  LysenkoAnatoly LysenkoBekanntschaft, Gleichgesinnte14.04.193720.06.2021
        139Дмитрий ФилипповДмитрий ФилипповBekanntschaft01.08.194413.10.1998
        140Aleksandr   SuhharevAleksandr SuhharevBekanntschaft11.10.192307.03.2021
        141Лев ЗайковЛев ЗайковBekanntschaft03.04.192307.01.2002
        142Алексей ГоловковАлексей ГоловковBekanntschaft31.05.195607.01.2009
        143Lennart MeriLennart MeriBekanntschaft29.03.192914.03.2006
        144Yuriy AbramochkinYuriy AbramochkinBekanntschaft11.12.193605.04.2018
        145Магомет ТекеевМагомет ТекеевBekanntschaft12.02.196212.05.2018
        146Sergey  ZakharovSergey ZakharovBekanntschaft01.05.195014.02.2019
        147Михаил НаролинМихаил НаролинBekanntschaft19.10.193321.01.2011
        148Geydar  DzhemalGeydar DzhemalBekanntschaft06.11.194705.12.2016
        149Юрий ЗахаренкоЮрий ЗахаренкоBekanntschaft01.01.195207.05.1999
        150Nikolay  GlushkovNikolay GlushkovBekanntschaft24.12.194913.03.2018
        151Андрей КозловАндрей КозловBekanntschaft06.01.196514.09.2006
        152Pawel ScheremetPawel ScheremetBekanntschaft28.11.197120.07.2016
        153Владимир ЛеончевВладимир ЛеончевBekanntschaft18.10.194631.12.2009
        154Евгений КрылатовЕвгений КрылатовBekanntschaft23.02.193408.05.2019
        155Анатолий ТяжловАнатолий ТяжловBekanntschaft11.10.194228.07.2008
        156Алексей ЯблоковАлексей ЯблоковBekanntschaft03.10.193310.01.2017
        157Владимир СагановВладимир СагановBekanntschaft07.03.193600.00.1999
        158Валерий КоковВалерий КоковBekanntschaft18.10.194129.10.2005
        159Лев БашмаковЛев БашмаковBekanntschaft26.02.193830.12.2018
        160Eduard  LimonowEduard LimonowBekanntschaft22.02.194317.03.2020
        161Юрий ВласовЮрий ВласовBekanntschaft22.06.196109.01.2019
        162Александр СуратАлександр СуратBekanntschaft12.10.194702.09.2016
        163Анатолий БелоноговАнатолий БелоноговBekanntschaft24.02.193907.09.2019
        164Борис ПолуяхтовБорис ПолуяхтовBekanntschaft16.09.193420.08.2014
        165Аркадий ВепревАркадий ВепревBekanntschaft29.10.192723.07.2006
        166Александр ДерягинАлександр ДерягинBekanntschaft19.02.194116.07.2010
        167Anna PolitkowskajaAnna PolitkowskajaBekanntschaft30.08.195807.10.2006
        168
        Григорий БелодедBekanntschaft00.00.194628.04.2020
        169Григорий БелодедГригорий БелодедBekanntschaft00.00.194628.04.2020
        170Виталий МухаВиталий МухаBekanntschaft17.05.193622.05.2005
        171Александр ТизяковАлександр ТизяковBekanntschaft10.12.192625.01.2019
        172Хавьер ПересХавьер ПересBekanntschaft19.01.192004.03.2020
        173Tariq  AzizTariq AzizBekanntschaft28.04.193605.06.2015
        174Hosni  MubarakHosni MubarakBekanntschaft04.05.192820.02.2020
        175Иван ШабунинИван ШабунинBekanntschaft09.10.193520.09.2006
        176Николай ГрибачевНиколай ГрибачевBekanntschaft19.12.191010.03.1992
        177Владислав ТихомировВладислав ТихомировBekanntschaft14.08.193919.06.2017
        178Юрий БондаревЮрий БондаревBekanntschaft15.03.192429.03.2020
        179Михаил НаролинМихаил НаролинBekanntschaft19.10.193321.01.2011
        180Валентин ЦветковВалентин ЦветковBekanntschaft27.08.194818.10.2002
        181Сергей ЛеушкинСергей ЛеушкинBekanntschaft09.10.195020.04.2008
        182Игорь ЕсиповскийИгорь ЕсиповскийBekanntschaft28.03.196010.05.2009
        183Николай НикитинНиколай НикитинBekanntschaft00.00.193330.03.2013
        184Виктор ШершуновВиктор ШершуновBekanntschaft16.11.195020.09.2007
        185Валерий ЗубовВалерий ЗубовBekanntschaft09.05.195327.04.2016
        186Игорь ФархутдиновИгорь ФархутдиновBekanntschaft16.04.195020.08.2003
        187Юрий ЛяшкоЮрий ЛяшкоBekanntschaft22.04.194307.03.2015
        188Анатолий ГужвинАнатолий ГужвинBekanntschaft25.03.194617.08.2004
        189Anatolijs JefremovsAnatolijs JefremovsBekanntschaft30.01.195213.10.2009
        190Евгений КузнецовЕвгений КузнецовBekanntschaft27.12.193803.11.2005
        191Андрей ВоробьевАндрей ВоробьевBekanntschaft01.11.192815.06.2020
        192Михаил МонастырскийМихаил МонастырскийBekanntschaft10.11.194518.04.2007
        193Адольф ЛаптевАдольф ЛаптевBekanntschaft18.11.193516.11.2005
        194Геннадий МеркуловГеннадий МеркуловBekanntschaft12.05.194014.05.2015
        195Леонид ГорбенкоЛеонид ГорбенкоBekanntschaft20.06.193907.08.2010
        196Лев БаяндинЛев БаяндинBekanntschaft02.01.194214.02.2018
        197Владимир СергеенковВладимир СергеенковBekanntschaft05.12.193827.09.2014
        198Анатолий ДобряковАнатолий ДобряковBekanntschaft23.02.193912.05.2003
        199Jewgeni PrimakowJewgeni PrimakowMitarbeiter, Mitglieder der gleichen Partei29.10.192926.06.2015
        200Rem WjachirewRem WjachirewMitarbeiter23.08.193411.02.2013
        201Boris BeresowskiBoris BeresowskiMitarbeiter23.01.194623.03.2013
        202Александр ЛившицАлександр ЛившицMitarbeiter06.09.194626.04.2013
        203Феликс  ГромовФеликс ГромовMitarbeiter29.08.193722.01.2021
        204Boris  PugoBoris PugoMitglieder der gleichen Partei19.02.193722.08.1991
        205Juri AfanassjewJuri AfanassjewGleichgesinnte05.09.193414.09.2015
        206Valeriya  NovodvorskayaValeriya NovodvorskayaGleichgesinnte17.05.195012.07.2014
        207Aleksandr LebiedAleksandr LebiedGleichgesinnte20.04.195028.04.2002
        208Фёдор БурлацкийФёдор БурлацкийGleichgesinnte04.01.192726.02.2014
        209Anatoli SobtschakAnatoli SobtschakGleichgesinnte10.08.193720.02.2000
        210Станислав  ШушкевичСтанислав ШушкевичGleichgesinnte15.12.193403.05.2022
        211Sergejs  DorenkoSergejs DorenkoGegner18.10.195909.05.2019
        212Лев РохлинЛев РохлинGegner06.06.194703.07.1998
        213Мурат АхеджакМурат АхеджакGegner18.07.196207.12.2010
        214Валентин  ВаренниковВалентин ВаренниковGegner15.12.192306.05.2009
        215Margot HoneckerMargot HoneckerGegner17.04.192706.05.2016
        216Витторио ДзуккониВитторио ДзуккониGegner16.08.194426.05.2019
        217Dschochar  DudajewDschochar DudajewGegner15.02.194421.04.1996
        218Anatoli  LukjanowAnatoli LukjanowGegner07.05.193009.01.2019
        219Jegor  GaidarJegor GaidarNachfolger19.03.195616.12.2009

        15.11.1982 | Ilggadīgā PSRS Kompartijas vadītāja L. Brežņeva bēres

        Hinzufügen Speicher

        14.11.1986 | Ограбление универмага «Молодёжный» - крупнейшее в истории СССР нападение на инкассаторов

        Hinzufügen Speicher

        01.07.1988 | На XIX партконференции Е. Лигачев сказал Б. Ельцину историческую фразу: «Борис, ты не прав!».

        Hinzufügen Speicher

        07.06.1989 | Создана Межрегиональная депутатская группа народных депутатов СССР

        Hinzufügen Speicher

        04.11.1989 | Vācu atmoda. Pēc pāris dienām mūris drūp

        Masu demonstrācija par demokrātiju. 500,000 demonstrantu Berlīnē.

        Hinzufügen Speicher

        09.11.1989 | Krīt Berlīnes mūris

        Hinzufügen Speicher

        03.12.1989 | "Aukstā kara" beigas

        Hinzufügen Speicher

        11.03.1990 | Lietuva paskelbė atkurianti visišką valstybės suverenitetą

        1990 m. kovo 11 d. Lietuva paskelbė atkurianti visišką valstybės suverenitetą.

        Hinzufügen Speicher

        13.04.1990 | PSRS oficiāli atzīst NKVD vainu Katiņas masu slepkavībā

        Hinzufügen Speicher

        13.01.1991 | Notiek Latvijas Tautas Frontes Domes izsludinātā Vislatvijas tautas manifestācija

        Latvijas Tautas Frontes Dome izsludina Vislatvijas tautas manifestāciju, lai 13. janvārī atbalstītu likumīgi (gan vēl pēc okupācijas laika likumiem) ievēlēto valdību, kā arī pieņēma lēmumu apsargāt stratēģiski svarīgākos objektus.

        Hinzufügen Speicher

        13.01.1991 | Der Vilniusser Blutsonntag

        Hinzufügen Speicher

        11.02.1991 | Iceland - the first country recognised Lithuania's independence

        Hinzufügen Speicher

        12.06.1991 | Borys Jelcyn wygrał wybory prezydenckie w Rosji

        Wybory prezydenckie w Rosji w 1991 roku odbyły się 12 czerwca 1991 roku. Były to pierwsze wybory prezydenckie w Rosji. Wybory wygrał Borys Jelcyn który tym samym został prezydentem istniejącej wtedy jeszcze RFSRR.

        Hinzufügen Speicher

        10.07.1991 | Borys Jelcyn rozpoczął urzędowanie jako pierwszy prezydent Rosji

        Hinzufügen Speicher

        19.08.1991 | Augustiputš

        Hinzufügen Speicher

        20.08.1991 | Estonia declares independence

        Hinzufügen Speicher

        21.08.1991 | Latvija pieņem konstitucionālo likumu Par Latvijas Republikas valstisko statusu

        Augusta pučs (krievu: Августовский путч) bija neveiksmīgs valsts apvērsuma mēģinājums Padomju Savienībā 1991. gada 19.—21. augustā ar mērķi gāzt prezidentu Mihailu Gorbačovu un izbeigt viņa uzsākto valsts demokratizācijas procesu, kā arī nepieļaut Savienības līguma, kas paredzēja reformēt Padomju Savienību, parakstīšanu. LR AP pieņēma Konstitucionālo likumu „Par Latvijas Republikas valstisko statusu”, kurā noteica, ka tālākas sarunas ar PSRS varas un pārvaldes iestādēm par neatkarības atjaunošanu vairs nav iespējamas

        Hinzufügen Speicher

        06.09.1991 | Day of Restoration of Independence of the Chechen State

        Hinzufügen Speicher

        06.09.1991 | PSRS atzīst 1940. gadā okupēto Baltijas valstu atjaunoto neatkarību

        Hinzufügen Speicher

        06.11.1991 | Ar Borisa Jeļcina Dekrētu Krievijā tiek aizliegta kompartija

        Hinzufügen Speicher

        08.12.1991 | Belovežas vienošanās. Krievija, Baltkrievija un Ukraina izveido NVS

        Hinzufügen Speicher

        12.12.1991 | Krievija denonsēja 1922. gada līgumu par PSRS izveidi

        Hinzufügen Speicher

        21.12.1991 | NVS paplašināšanās

        Hinzufügen Speicher

        25.12.1991 | Gorbačovs - PSRS Prezidents paliek bez valsts

        Hinzufügen Speicher

        26.12.1991 | PSRS oficiāli beidz pastāvēt

        Hinzufügen Speicher

        21.09.1993 | Russische Verfassungskrise 1993

        Hinzufügen Speicher

        03.10.1993 | «Расстрел Белого дома» В Москве

        Hinzufügen Speicher

        05.10.1993 | Расстрельное «Письмо сорока двух»

        Hinzufügen Speicher

        26.02.1994 | Prezydent Borys Jelcyn ułaskawił swoich politycznych przeciwników aresztowanych po kryzysie konstytucyjnym w październiku 1993.

        Hinzufügen Speicher

        05.12.1994 | Das Budapester Memorandum

        Hinzufügen Speicher

        11.12.1994 | Sākās 1. Čečenijas karš

        Hinzufügen Speicher

        01.03.1995 | The assassination Vladislav Listyev

        Hinzufügen Speicher

        16.04.1996 | Бой у Ярыш-Марды

        В середине апреля 1996-го в Шатойском районе Чечни, под Ярыш-Марды была разгромлена колонна 245-го мотострелкового полка. Было там почти 90 трупов и более 50 раненых. А из 27 единиц бронетехники боевики сожгли 24.

        Hinzufügen Speicher

        03.07.1996 | Boriss Jeļcins tiek ievēlēts par KF prezidentu uz otru termiņu.

        Hinzufügen Speicher

        31.03.1997 | Договор о дружбе между Россией и Украиной

        Hinzufügen Speicher

        01.04.1997 | Krievijā izdots dekrēts, ka valsts amatpersonām jāizmanto Krievijā ražotās automašīnas

        Hinzufügen Speicher

        24.03.1999 | NATO spēki sāk bombardēt Serbiju, lai apturētu tās realizēto genocīdu Kosovā

        Operation Allied Force; the United States called it Operation Noble Anvil, in Yugoslavia the operation was named "Merciful Angel" (Serbian Cyrillic: Милосрдни анђео

        Hinzufügen Speicher

        28.03.1999 | Попытка обстрела посольства США в Москве

        Приметно, что уже на следующий день появился анекдот. Москва. Вокзал. Подходит турист с чемоданом к одному местному и спрашивает: - как попасть в американское посольство? тот грустно с досадой: - лучше целиться надо. Вот, ход событий того дня.

        Hinzufügen Speicher

        30.09.1999 | Russian army entered Grozny marking the beginning of the Second Chechen War

        Hinzufügen Speicher

        31.12.1999 | Putins nomaina Jeļcinu Krievijas prezidenta amatā

        1999. gada 31. decembris. Pēc tam, kad prezidents Boriss Jeļcins labprātīgi atstāj amatu, Putins kļūst par Krievijas Federācijas prezidenta pienākumu izpildītāju. Tajā pašā dienā Putinam tika nodoti prezidenta varas simboli un "kodolportfelis".

        Hinzufügen Speicher

        26.03.2000 | Владимир Путин был избран Президентом России

        Hinzufügen Speicher

        07.05.2000 | Vladimir Putin was inaugurated as President of Russia

        Hinzufügen Speicher

        20.11.2016 | Andris Pauls-Pāvuls: Vai Latvija var novērst Trešo pasaules karu?

        -

        Hinzufügen Speicher

        Schlagwörter