de

Juris Podnieks

Persan haben keine Bilder. Fügen Sie neue Bilder.
Geburt:
05.12.1950
Tot:
23.06.1992
Burial Datum:
04.07.1992
Zusätzliche namen:
Juris Podnieks, Juris Podnieks, Юрис Подниекс
Kategorien:
Filmkameramann, Filmregisseur
Nationalitäten:
 lette
Friedhof:
Rīgas 2. Meža kapi

Juris Podnieks (* 5. Dezember 1950 in Riga, Lettland; † 23. Juni 1992) war ein lettischer Filmregisseur und Filmproduzent.

Er schloss 1975 an der bekannten Filmschule WGIK der Sowjetunion ab und arbeitete danach am Filmstudio in Riga, zunächst als Kameraassistent und Kameramann. 1979 wurde er Regisseur.

Podnieks’ erster Film Wiege gewann am Leipziger Filmfestival einen Preis, 1981 errang sein Film Die Gebrüder Kokar den ersten Platz am Jugendfestival in Kiew. Im gleichen Jahr wurde ein Dokumentarfilm mit den Erinnerungen lettischer Gewehrschützen desersten Weltkriegs mit dem lettischen Preis des Komsomol und am 17. Allunionsfestival in Leningrad geehrt. Dieser Film machte Podnieks innerhalb der Sowjetunion bekannt.

Internationale Bekanntheit erlangte er dank des Films Vai viegli būt jaunam? (Ist es leicht, jung zu sein?). In diesem kamen Jugendliche zu Wort, die auf der Rückkehr von einem Konzert der Rockband Pērkons in Ogre zwei Zugabteile verwüsteten und später deshalb vor Gericht standen. Der Film zeigte ihren Alltag, ihre Gedankenwelt und Beweggründe und erreichte in der UdSSR und weltweit hohe Zuschauerzahlen.

Während des Auflösungsprozesses der Sowjetunion arbeitete Podnieks mit dem britischen Fernsehen zusammen und lieferte diesem aus erster Hand einen Blick auf die Ereignisse. Während der drei Jahre seiner Zusammenarbeit mit den Briten filmte Podnieks eine fünfteilige Dokumentation mit dem Titel Hello, do you hear us?. Sie zeigte Unruhen in Usbekistan, Überlebende eines Erdbebens in Armenien, einen Streik von Arbeitern in Jaroslawl und die Rückkehr ehemaliger Bewohner nach Tschernobyl. Der erste Teil dieser Reihe gewann einen Prix Italia.

Später drehte Podnieks Filme über die Unabhängigkeitsbestrebungen in Lettland, Litauen und Estland. Sein Film Um Freiheit zu singen behandelte die Sängerfeste in diesen Ländern, an denen von Massenchören erstmals wieder volkstümliche Lieder gesungen wurden, die zuvor 50 Jahre lang von den sowjetischen Behörden verboten gewesen waren. Während der Dreharbeiten zu einem Nachfolgefilm gerieten Podnieks und sein Team während des Sturms von sowjetischen Spezialtruppen auf das Innenministerium in Riga in den Kugelhagel. Sein langjähriger Freund Andris Slapiņš wurde getötet, auch Gvido Zvaigzne, ein anderer Mitarbeiter und Freund erlitt tödliche Verletzungen, Podnieks wurde zusammengeschlagen. Die Szene mit dem sterbenden Slapiņš wurde auf Video aufgenommen und als Anhang zu Um Freiheit zu singen gezeigt. Später diente sie als Einleitung zu einer überarbeiteten Fassung des Films.

Juris Podnieks starb am 23. Juni 1992 bei einem Tauchunfall.

***

Ursache: wikipedia.org, Rīgas dome, lursoft.lv

Keine Orte

    loading...

        NameBeziehungGeburtTotBeschreibung
        1Boriss PodnieksBoriss PodnieksVater04.09.192400.03.1995
        2
        Elga PodnieceEhefrau25.10.194905.09.2008
        3Arnolds PlaudisArnolds PlaudisArbeitskollege02.02.192721.02.2008
        4Andris SlapiņšAndris SlapiņšArbeitskollege29.12.194921.01.1991
        5Ābrams KleckinsĀbrams KleckinsArbeitskollege11.10.193323.08.2021
        6Gvido ZvaigzneGvido ZvaigzneArbeitskollege01.05.195805.02.1991
        7Jānis  KrūmiņšJānis KrūmiņšArbeitskollege26.06.195520.04.2021
        8Aleksandrs DemčenkoAleksandrs DemčenkoArbeitskollege06.01.195412.02.2020
        9Romāns GrabovskisRomāns GrabovskisArbeitskollege08.11.194528.11.2017
        10Uldis BraunsUldis BraunsArbeitskollege19.12.193216.01.2017
        11Augusts SukutsAugusts SukutsBekanntschaft14.05.194725.12.2017
        12Guido   LingaGuido LingaBekanntschaft16.06.196920.12.2020
        13Gina SlapiņaGina SlapiņaBekanntschaft27.02.195008.02.2013
        14Gaļina FrolovaGaļina FrolovaBekanntschaft10.03.194031.05.2020
        15Uldis StabulnieksUldis StabulnieksBekanntschaft08.10.194527.09.2012
        16Didzis SlapiņšDidzis SlapiņšBekanntschaft12.05.197625.07.2014
        17Ansis EpnersAnsis EpnersBekanntschaft26.10.193702.04.2003

        17.01.1987 | "Kas on kerge olla noor?"

        Hinzufügen Speicher

        26.01.1987 | Rīgas kinoteātros sāka demonstrēt režisora Jura Podnieka filmu “Vai viegli būt jaunam?”

        Hinzufügen Speicher

        13.01.1991 | Der Vilniusser Blutsonntag

        Hinzufügen Speicher

        20.01.1991 | Uzbrukums Latvijas Iekšlietu ministrijai

        1991.gada 20.janvārī notiek demonstrācijas Maskavā Baltijas aizstāvībai, tajās piedalās ap 100 000 cilvēku. Tiek izvirzīta prasība pēc M. Gorbačova, D. Jazova, B. Pugo, VDK priekšsēdētāja V. Krjučkova demisijas sakarā ar Viļņas upuriem. Šajā dienā, kad nolemts pamazām Barikādes Rīgā noņemt, notiek uzbrukums Latvijas Iekšlietu ministrijai. Šī ir diena, kurā krita Podnieka komanda, kā arī citi Neatkarības aizstāvji. Mūžīga piemiņa viņiem.

        Hinzufügen Speicher

        25.01.1991 | "Barikāžu laika" beigas. Sēru diena un tiek glabāti nogalinātie

        Hinzufügen Speicher

        Schlagwörter