ua

Alexander Jakowlew

Добавить новую картинку!
Дата народження:
02.12.1923
Дата смерті:
18.10.2005
Додаткові імена:
Alexander Yakovlev, Aleksandrs Jakovļevs, Александр Яковлев, Александр Николаевич Яковлев, Alexander Nikolaevich Yakovlev, Alexander Nikolajewitsch Jakowlew
Категорії:
Академік, Державний та компартійний діяч, Політик, громадський діяч
Громадянство:
 російська
Кладовище:
Москва, Троєкурівський цвинтар

Alexander Nikolajewitsch Jakowlew (russisch Александр Николаевич Яковлев; * 2. Dezember 1923 in Korolewo im Gouvernement Jaroslawl, Sowjetunion; † 18. Oktober 2005 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker, der als enger Berater von Michail Gorbatschow und als Initiator von dessen Reformpolitik (Perestroika) galt.

Biografie

Jugend und Kriegsteilnahme

Jakowlew, Sohn bäuerlicher Eltern, wurde in einem Dorf an der Wolga nahe bei Jaroslawl geboren. Er besuchte die Schule in der Siedlung Rote Weber (Красные Ткачи). Er diente im Zweiten Weltkrieg als Unteroffizier bei der Marineinfanterie in der Roten Flotte und als Zugführer an der Wolchow-Front. Hierbei wurde er schwer verwundet und anschließend mit dem Rotbannerorden ausgezeichnet. 1944 wurde er Mitglied der KPdSU.

Ausbildung

Er studierte ab 1946 Geschichte am Pädagogischen Institut in Jaroslawl. Von 1946 bis 1948 war er zudem Lehrer, 1950 stellvertretender Leiter und 1951 Leiter der Abteilung Propaganda bei der örtlichen Parteiorganisation in Jaroslawl. Von 1953 bis 1956 arbeitete er als Instrukteur in der Abteilung für Schulwesen des Zentralkomitees der KPdSU in Moskau, von 1956 bis 1958 war er zum Studium an die Akademie für Sozialwissenschaften des ZK delegiert. 1958/59 war er Austauschstudent an der Columbia-Universität von New York. 1956 wurde er Zeuge von Nikita Chruschtschows berühmter Geheimrede auf dem XX. Parteitag der KPdSU.

1960 promovierte er über das Thema „Die Kritik an der amerikanischen bürgerlichen Literatur über die US-Außenpolitik 1953–1957. 1967 habilitierte sich Jakowlew zum Thema „Politische Wissenschaft der Vereinigten Staaten und die wichtige außenpolitische Doktrin des US-Imperialismus“.

Weiterer Aufstieg

Er arbeitete nach dem Studium für verschiedene Parteizeitungen und für den Rundfunk. 1969 wurde Jakowlew Professor. Als offizieller Beobachter des Einmarsches der Staaten des Warschauer Pakts beim Prager Frühling von 1968 in die Tschechoslowakei sprach er sich gegenüber Generalsekretär Leonid Breschnew gegen die Absetzung des tschechischen 1. Parteisekretärs Alexander Dubček aus. Er war von 1960 bis 1969 Mitarbeiter und von 1969 bis 1973 Leiter der Abteilung für Ideologie und Propaganda des Zentralkomitees der KPdSU. Ein kritischer Artikel von 1972 in der Literaturnaja Gaseta kann Anlass gewesen sein, dass er zunächst in die Diplomatenlaufbahn versetzt wurde. 1984 wurde er korrespondierendes und 1990 Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR. 1990 wurde er auch Ehrendoktor der Universität in Durham und der Soka University in Japan

Reformer im Machtzentrum

Von 1973–1983 war Jakowlew UdSSR-Botschafter in Kanada. Er pflegte freundschaftliche Beziehungen zu Kanadas Premierminister Pierre Trudeau. Im Jahre 1982 traf er zum ersten Mal mit dem späteren sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow zusammen. Er begleitete Gorbatschow bei seinem Besuch in Kanada. Er wurde nunmehr nach Moskau zurück berufen und war von 1983 bis 1985 Direktor des Institut für Weltwirtschaft und internationale Beziehungen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR.

Jakowlew galt seitdem als Vordenker und Architekt der Perestroika (Umgestaltung).

Vom 6. März 1986 bis 1990 war er Sekretär des Zentralkomitees. Vom Januar bis zum Juni 1987 war er dann Kandidat des Politbüros der KPdSU um im gleichen Jahr in das höchste politische Gremium der UdSSR aufzusteigen, er wurde Vollmitglied im Politbüro der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und zwar in der Zeit vom 26. Juni 1987 bis zum 14. Juli 1990.

Nach der Sowjetunion

Jakowlew trat nach dem Ende der Sowjetunion aus der Kommunistischen Partei aus. Der russische Präsident Boris Jelzin betraute Jakowlew mit der Leitung des staatlichen Fernsehsenders ORT, dessen Teilprivatisierung er einleitete. 2003 erschien die deutsche Übersetzung der Autobiografie Jakowlews mit dem Titel Die Abgründe meines Jahrhunderts (übersetzt von Friedrich Hitzer). Er leitete bis zu seinem Tode die vor einigen Jahren von ihm gegründete Stiftung für Internationale Demokratie.

Jakowlew starb in einem Moskauer Krankenhaus im Alter von 81 Jahren. Er wurde auf dem Friedhof Trojekurowo beerdigt.

Джерело: wikipedia.org, barikadopedija.lv

немає місць

    loading...

        Iм'я зв'язокТип відносинДата народженняДата смертіОпис
        1Евгений  ТяжельниковЕвгений ТяжельниковКоллега07.01.192815.12.2020
        2Eduard  SchewardnadseEduard SchewardnadseКоллега, Единомышленник25.01.192807.07.2014
        3Vsevolod  OvchinnikovVsevolod OvchinnikovКоллега17.11.192630.08.2021
        4Юрій АфанасьєвЮрій АфанасьєвКоллега, Единомышленник05.09.193414.09.2015
        5Євген ПримаковЄвген ПримаковКоллега29.10.192926.06.2015
        6Александра  БирюковаАлександра БирюковаКоллега25.02.192920.02.2008
        7Boris Nikolajewitsch JelzinBoris Nikolajewitsch JelzinКоллега, Члены одной партии01.02.193123.04.2007
        8Juri AndropowJuri AndropowКоллега15.06.191409.02.1984
        9Philipp  BobkovPhilipp BobkovКоллега01.12.192517.06.2019
        10Ivars ĶezbersIvars ĶezbersКоллега, Знакомый, Единомышленник30.03.194423.04.1997
        11Владимир  ДолгихВладимир ДолгихКоллега05.12.192408.10.2020
        12Jakow  RiabowJakow RiabowКоллега24.03.192817.04.2018
        13Valentīns  ZorinsValentīns ZorinsЗнакомый09.02.192527.04.2016
        14Александр РекунковАлександр РекунковЗнакомый27.10.192002.05.1996
        15Ilmārs BišersIlmārs BišersЗнакомый01.11.193012.05.2011
        16Леоні́д  Аба́лкінЛеоні́д Аба́лкінЗнакомый05.05.193002.05.2011
        17Сергей  БашиловСергей БашиловЗнакомый27.10.102326.03.2005
        18Alexander  VlasovAlexander VlasovЗнакомый20.01.193209.06.2002
        19Барбара  Пірс БушБарбара Пірс БушЗнакомый08.06.192517.04.2018
        20Лев БашмаковЛев БашмаковЗнакомый26.02.193830.12.2018
        21Игорь ФархутдиновИгорь ФархутдиновЗнакомый16.04.195020.08.2003
        22Евгений КузнецовЕвгений КузнецовЗнакомый27.12.193803.11.2005
        23Diana SpencerDiana SpencerЗнакомый01.07.196131.08.1997
        24Николай ГрибачевНиколай ГрибачевЗнакомый19.12.191010.03.1992
        25Лев ЗайковЛев ЗайковЗнакомый03.04.192307.01.2002
        26Валенти́на  Шевче́нкоВаленти́на Шевче́нкоЗнакомый12.03.193503.02.2020
        27Юрий  ПетровЮрий ПетровЗнакомый18.01.193924.10.2013
        28Леонид КравченкоЛеонид КравченкоЗнакомый10.05.193802.07.2018
        29Ігор  ГолембіовськийІгор ГолембіовськийЗнакомый07.09.193502.10.2009
        30Анатолий ТяжловАнатолий ТяжловЗнакомый11.10.194228.07.2008
        31Nikolai  KowaljowNikolai KowaljowЗнакомый06.08.194905.04.2019
        32Станіслав  ГоворухінСтаніслав ГоворухінЗнакомый29.03.193614.06.2018
        33Владимир  МусаэльянВладимир МусаэльянЗнакомый08.07.193928.09.2020
        34Геннадий МеркуловГеннадий МеркуловЗнакомый12.05.194014.05.2015
        35Тарік  АзізТарік АзізЗнакомый28.04.193605.06.2015
        36Сергей  АхромеевСергей АхромеевЧлены одной партии, Противник05.05.192324.08.1991
        37Anatoli SobtschakAnatoli SobtschakЕдиномышленник10.08.193720.02.2000
        Ключові слова